SG Altmorschen/Binsförth I-FSG Gudensberg II 2:2 (1:0)

31. Oktober 2017

Nachholbegegnungen am Reformationstag gegen FSG Gudensberg

 

Am Ende war die SG Altmorschen/Binsförth mit dem Punktgewinn gegen eine, aus deren I. Mannschaft verstärkte Gastmannschaft (Matthias Tropmann 15 KOL Spiele, Tom Siebert 15 KOL Spiele und Nico Hillebrand immerhin 9 KOL Spiele) von der FSG Gudensberg zufrieden. Trainer Uwe Herkt hatte bis auf Fabian Hein und Gian Frommann sein Aufgebot zusammen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf eher mäßigem Liganiveau. In der 7. Spielminute konnte Spielführer Eduard Streich die Heimelf mit 1:0 in Führung bringen. Die Führung, eher überraschend, denn eigentlich spielte sich bis dahin fast alles nur mehr oder wenig, in und um den sauber abgezeichneten Mittelkreis ab. Echte Strafraumszenen bis dahin Mangelware, das änderte sich allerdings nach dem Treffer.

Nur 2 Minuten später stimmte die Zuteilung im Abwehrverbund nicht wie geplant und Keeper Breendo musste erneut sein ganzes Können zeigen, um einen Ausgleich zu verhindern. Aus kürzester Distanz rettete dieser junge Bursche zweimal mit unglaublichen Reflexen einen möglichen Ausgleich.

In der 14.Minute spielte Ede Streich den Ball mustergültig auf Maxi Deist, der diese doch recht sichere Chance zum 2:0 aber …. vergab.

So richtige eindeutige Torchancen blieben dann bis kurz vor der Pause dem Zuschauer vorenthalten, Mittelfeldgetümmel und viel Kampf um den Ball, gespickt von ungenauem Zuspielen, es war kein wirklicher Leckerbissen für die Besuchern aus beiden Lagern. In der 44. Minute hätte unser Goalgetter Christian Peter für einen beruhigenden Vorsprung sorgen können, verzog aber leider und das neue Tornetz blieb unberührt.

In der 2. Halbzeit übernahm der Gast mehr und mehr die Spielregie, unsere Defensivabteilung stand gewaltig im Stress, es war wirklich eine richtig ordentlich kämpferisch Leistung nötig, gegen die stark aufspielende Gäste. Aber allen Kampf zu trotz, in der 55. Minuten schaffte Pascal Klug, zwar mit etwas Glück, der Ball sprang noch an den Innenposten, den verdienten 1:1 Ausgleich.

Nach einer Stunde hatte der überzeugend leitende Unparteiische wohl keine Lust mehr dem Gästespieler und CoTrainer jede Entscheidung zu erklären und zückte die Ampelkarte. Diese Unterzahl machte sich aber bei beiden Mannschaften in keiner Weise bemerkbar.

In der 76. Minute dann ein berechtigter, aber ziemlich unnötiger Strafstoß für die Gäste, Andrej Grelich hielt seinen Gegenspieler am Oberarm fest. Aus 11 Metern traf Patrick Freudenstein auch in seinem zweiten Versuch und ließ Breendo keine Chance. Knapp `ne viertel Stunde war noch Zeit für eine Ergebniskorrektur, es dauerte aber nur gute 2  Minuten. Konrad Schade, emsig im Mittelfeld agierend, haut einen zu kurz abgewehrten Ball fulminant aus ca. 20 Meter so unter die Latte, Manuel Neuer hätte bei diesem Geschoß sicher auch geklatscht.

Jetzt wurde es richtig spannend, denn beide Mannschaften versuchten in der Endphase noch den Finalschuss zu setzen, es blieb letztendlich aber bei einer Punkteteilung.

Fazit: Ein starker Auftritt der 2. Reserve aus Gudensberg, die in dieser Formation wohl nicht mehr auflaufen werden, gegen einen wahrlich soliden Auftritt unserer Mannschaft, im Vergleich zum Spiel vor 2 Tagen. Bemerkenswert und diskussionswürdig sind nur noch die Spielansetzungen und Spielabsetzungen in der Endphase 2017 in den hiesigen Kreisligen, vor allem dann, wenn in der Presse noch auf größte Terminproblematik hingewiesen wird und man in manchen Ligen über mehr als zwei Spielstätten verfügen kann.

SG Altmorschen/Binsförth: Breendo Linhares, Johannes Ries, Moritz Rings, Julian Flügel, Sven Stieglitz, Eduard Streich, Tano Frommann, Christian Peter, Konrad Schade, Nils Bierwirth, Maxi Deist, Lucca Vandeley, Andrej Grelich

 

Schiedsrichter. Jürgen Schnaible (Kassel)

 

Vorschau / Ergebnisse

lade Widget...


Aktuelle Tabelle Kreisliga A1

lade Widget...


Aktuelle Tabelle Kreisliga B1

lade Widget...
© 2016 SG Altmorschen Binsförth e.V.