SG Altmorschen/Binsförth düpiert einen der Titelaspiranten SC Edermünde II mit 3:0. Im Vorspiel der Reserven setzte sich unsere Vertretung mit 4:2 gegen SC Edermünde III durch

8. Mai 2022

SG ALTMORSCHEN/BINSFÖRTH II-SC EDERMÜNDE III   4:2 (2:2)

In der ersten Halbzeit hatte man mit dem Gegner reichlich Mühe , auch wenn man zweimal in Führung gegangen war. Dem Gast gelang immer wieder der Ausgleich. In der 33.Minute endlich die Führung für die SG A/B durch Johannes Ries. Die Freude hielt nicht lang, denn Semi Seyfarth  glich in der 35.Minute zum 1:1 aus. Dem agilen Oliver Möller gelang in der 37.Minute die erneute Führung zum 2:1 , doch Lukas Meyer egalisierte für die Gäste in der 40..Minute zum 2:2. Bei diesem Stand wurden die Seiten gewechselt.

Durch ein Eigentor in der 53.Minute ging die SG A/B jetzt mit 3:2 in Front  und hatte das Spiel jetzt besser im Griff. Julian Rotter sorgte dann in der 72.Minute mit dem 4:2 für die Entscheidung.Am Ende ein verdienter Sieg,wobei die Gäste aufopferungsvoll kämpften und es dem Heimteam nicht so einfach machten.Die Begegnung wird allerdings nicht gewertet, da SC Edermünde III außer Konkurenz in der B1 spielt.

SG ALTMORSCHEN/BINSFÖRTH: Romano Lemmer, Nils Hoffmann, Sezer Duman, Andre Klotzke, Johannes Ries, Julian Rotter, Erik Hiege, Oliver Möller, Benedikt Peter, Jonatan Gräser, Hüseyin Gökbel, Niklas Frommann, Gökhan Gökbel,,Thomas Bücking

Schiedsrichter: Jochen Bernhardt(Schwarzenberg) mit einer ordentlichen Leistung 

SG ALTMORSCHEN/BINSFÖRTH I- SC EDERMÜNDE II  3:0(3:0)

Mit dem SC Edermünde stellte sich ein Team des Spitzenduos der A1 in Binsförth vor. An Edermünde hatte man bei der SG A/B keine gute Erinnerung, denn in der Vergangenheit  verlor man  gegen kein anderes Teams mehr, als gegen Edermünde.   Doch diesmal sollten die Gäste auf eine andere SG A/B Mannschaft treffen. Von der 1.Minute an waren die Spieler bis in die Haarspitzen motiviert. Bereits nach 90 Sekunden die erste Chance,als Tibor Gille an Keeper Strauß scheiterte. In der 3.Minute  das frühe  1:0 durch Kapitän Andrej Grelich. Das frühe Führungstor beflügelte  das Team noch mehr und es liefen Kombinationen, die einfach sehenswert waren. Die Gäste wurden mehr und mehr unter Druck gesetzt und Sergui Galusca, der fast nur durch Regelwidrigkeiten gebremst werden konnte ,erhöhte durch eine feine Einzelleistung in der 19.Minute auf 2:0. Man blieb weiter dran und gab Gas,wobei immer wieder Torchancen herausgespielt werden konnten.Ein vorzüglich schnell vorgetragener Angriff über Alexander Fredrich,.der im Strafraum Noel Kaempfer bediente ,ergab dann das 3:0. Mit diesem klaren Vorsprung wurden die Seiten gewechselt.

In der 2.Halbzeit beschränkte man sich mehr ,die klare Führung zu verteidigen und so hatten die Gäste zunächst mehr Spielanteile,waren aber  beim  Abwehrverbund sicher unter Kontrolle ,wobei Leon Salzmann ein Gewinn für die Abwehr war und wenn etwas durchkam ,hatte man mit Keeper Tommy Ferchland einen sicheren Schlußmann auf der Linie.Mit zunehmender Spielzeit kam man wieder mehr zur Geltung und hätte durchaus erhöhen können. Großer Applaus dann für David Ziegert, der erstmals nach seiner schweren Verletzung wieder zum Einsatz kam.Ein Schreck in der 87.Minute, als der Schiri Boudin auf Strafstoß erkannte ,wobei kaum was zu erkennen war ,was zum Strafstoß führte. Dieser wurde seitens der Gäste am Tor vorbei geschossen, sodass das 3:0  weiter Bestand hatte.Man konnte heute auch klar erkennen,unseres Team spielt jetzt wieder befreit auf, da das Trainerduo Kaempfer /Schweitzer ein weiteres Jahr verpflichtet wurden und es um die Trainer keine weitere Hängepartie ” gab und damit Ruhe bei den Spielern war. Am Ende ein klarer und verdienter Erfolg,denn die SG A/B Mannschaft  spielte wie aus einem Guss. 

SG ALTMORSCHEN/BINSFÖRTH: Tommy Ferchland, Noel Kaempfer, Leon Salzmann, Nils Bierwirth, Alexander Fredrich,Johannes Baumgartner, Eugen Grelich, Sergui Galusca, Tibor Gille, David Pippert, Andrej Grelich, Jonatan Gräser, Nils Hoffmann, David Ziegert

Schiedsrichter: Roger Boudin(Spieskappel)

Trainerstimme Dirk Kaempfer+Dirk Schweitzer: sind total stolz, was die Jungs heute geleistet haben. Rückpässe in den Strafraum, sowie zahlreiche Torchancen wurden heraus gespielt, es wurde gut gepresst und  man hat eben keinen “Siegdruck” mehr ganz vorn mitzuspielen, so kann man eben frei aufspielen.Erwähnenswert auf die Laufstärke der Jungs.Kämpferisch und spielerisch ein guter Auftritt

© 2016 SG Altmorschen Binsförth e.V.