Knapp aber hochverdient

17. Oktober 2021

FSG Gudensberg II-SG Altmorschen/Binsförth I  0:1 (0:1)

Die Reserve des Verbandsligisten FSG Gudensberg wehrte sich tapfer gegen einen starken Auftritt der Mannschaft von Trainerteam Dirk/Dirk. Das knappe aller Ergebnisse hätte nach dem Spielverlauf durchaus höher ausfallen können, die durchwachsene Chancenverwertung auch im heutigen Spiel hat wieder für Spannung bis zu letzten Minute gesorgt.

Auf der schönen Sportanlage in Obervorschütz übernahm man schnell die Initiative, wobei Anfangs kaum Strafraumszenen zu sehen waren. Im Mittelfeld neutralisierte man sich. Ein Bemühen die Regie im Spiel zu übernehmen war aber dennoch zu erkennen. Gefährlich war die Aktion vom agilen Sergui Galusca in der 25. min, aber da stand das Tor noch aus der Richtung.

Das Highlight nur vier Minuten später, wiederum Sergui Galusca ballerte die Kugel in Richtung Tor, Ballfänger der Gastgeber, Julius Greiner, konnte zwar das Geschoss abwehren, aber Maxi Deist veredelte seine Einsatz mit dem durchdachten Nachsetzen und erzielte den einzigen Treffer an diesem goldenen Herbsttag.

Diesen knappen Vorsprung brachte man ruhig in die Pause und am Ende auch über die Zeit.

Im zweiten Abschnitt des Spiels hatte die SG A/B noch weitere Möglichkeiten um den Sack zuzumachen. Drei Hochkaräter wären da besonders zu nennen, so in der 48 min, hier scheiterte Erik Hiege freistehend an Keeper Julius Greiner. In der 53 min dann der vielversprechende Auftritt von Noel Kaempfer auch hier wieder stand das Tor nicht am richtigen Ort um einen Torerfolg zu registrieren. Anders gesagt = knapp vorbeigeschossen. Mit einer schönen Einzelaktion über die rechte Seite ging „Unruheherd“ Sergui Galusca allein auf und davon, sein Abschluss verfehlte auch diesmal sein Ziel und landete knapp neben dem rechten Torpfosten.

Mitte des zweiten Abschnitts wurden die Gastgeber etwas gefährlicher und forderten das Leistungsvermögen von Tommy Ferchland heraus. Test bestanden und die Kiste insgesamt schon das fünfte Spiel in dieser Saison sauber gehalten.

Die Nachspielzeit von 2 Minuten brachte man sicher über die Zeit. Am Ende die klareren Chancen bei der SG A/B, die sich den Sieg redlich verdient hatten.

Schiedsrichter Kim Marvin Sippel (Wabern) war ein sicherer Spielleiter.

SG Altmorschen/Binsförth: Tommy Ferchland, Andrej Grelich, Julian Flügel, Gian Frommann, Noel Kaempfer, Sergui Galusca, Cedric Müller, Christian Brassel, Erik Hiege, Daniel Jacob, Johannes Ries, Maximilian Deist, Konrad Schade

Vorschau / Ergebnisse

lade Widget...


© 2016 SG Altmorschen Binsförth e.V.